17. November 2023 Achim Hepp

Unterwegs in Hongkong – Achims Google Maps Liste

Reisen gehört zu meinem Beruf und ich liebe es. Durch die vielen Konferenzen und Veranstaltungen, die ich weltweit besuche, habe ich das Privileg, interessante Städte und Kulturen kennen zu lernen. Immer häufiger werde ich, vor allem über meine Stories auf Instagram, nach Tipps gefragt, sei es zu den besten Restaurants, versteckten Sehenswürdigkeiten oder wie man sich am besten in Hongkong fortbewegt. Deshalb teile ich meine Erfahrungen und Empfehlungen regelmäßig in diesen Beiträgen.

Hongkong ist einer meiner fünf Lieblingsstädte auf der Welt. Seit 2011 war ich mehrmals dort, für einen Hersteller von Smartphone-Zubehör, als Berater für eine E-Scooter-Marke und zuletzt zum ApeFest des Bored Ape Yacht Clubs. Und es war nie langweilig, weil in der Stadt so viel los ist und sie eine wilde Mischung aus China und Großbritannien, aus Tradition und Moderne ist. Eine klare Empfehlung von mir.

Meine persönliche Hongkong Liste auf Google Maps

In meinen Listen auf Google Maps verzichte ich bewusst auf klassische Touristenattraktionen. Ausnahmen bestätigen die Regel. 😉 Stattdessen konzentriere ich mich auf das, was eine Stadt wirklich einzigartig macht und mich persönlich interessiert: Brauereien, authentische Foodspots, Bars mit lokalem Flair, lokale Streetart und Spots, die sich thematisch mit meinen Interessen als Digitalexperte überschneiden.

Unterwegs in Hongkong - Achims Google Maps Liste

Die Liste, die ich regelmäßig aktualisiere und die auch persönliche Kommentare zu den einzelnen Spots enthält, ist unter folgendem Link zu finden:

Empfehlungen im Vorfeld und vor Ort in Hongkong

Reisen erfordert nicht nur eine gute Vorbereitung und ein geschicktes Zeitmanagement, sondern auch die Nutzung der richtigen Services und Tools im Vorfeld und dann vor Ort. Und vieles kann man heute schon im Vorfeld von Deutschland aus erledigen, wenn ich an die Zeit vor 10 Jahren denke, ist das wirklich ein Quantensprung.

Hier einige meiner Empfehlungen:

Vor Ort in Hongkong funktionieren die öffentlichen Verkehrsmittel, egal ob Airport Express, U-Bahn, Straßenbahn, Bus oder sogar die Fähre mit der Octopus Card. Das ist eine Art Prepaid-Kreditkarte, mit der man einfach per Tap bezahlt. Diese Karte ist mittlerweile so beliebt, dass man damit auch in Läden bezahlen kann. Sogar in Geschäften, die sonst nur Bargeld akzeptieren. Ohne Octopus geht nichts. Die Karte kannst du vor Ort kaufen und dann am Automaten aufladen. Ich empfehle aber die Octopus App für Apple oder Android, die du auch ganz einfach dein Smartphone. Das ist viel entspannter und die Nutzung ist so einfach wie bei Apple Pay oder Google Pay.

Wenn möglich, versuche ich auf Taxis zu verzichten und nutze Mobilitätsdienste wie Uber, Lyft oder lokale Varianten. In Hongkong hat mir Uber sehr gute Dienste geleistet, wenn ich nicht auf die lokalen öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen konnte, die in Hongkong wirklich großartig sind. Uber kannst du dir ganz einfach aus dem App Store deiner Wahl herunterladen und wenn du bei der Registrierung meinen Code tkfumwrx1t3g verwendest, bekommen wir beide derzeit jeweils 5 Euro Rabatt auf die ersten 5 Uber Fahrten.

Eines der wichtigsten Dinge auf Reisen ist natürlich die Internetverbindung über Mobilfunk, damit man nicht ständig nach dem nächsten freien WLAN suchen muss. Früher habe ich dafür vor Ort auf lokale SIM Karten zurückgegriffen. Inzwischen geht das mit der eSim viel einfacher per App. Es gibt viele Anbieter auf dem Markt, ich selbst habe in Hongkong aber die besten Erfahrungen mit Airalo gemacht. Die bieten für fast alle Länder eSims an, bei denen man eine entsprechende Datenflatrate kauft, die man dann vor Ort nutzen kann. Und wenn das alles ist, dann bucht man bei Bedarf einfach über die App nach. Wenn du jetzt bei der Anmeldung meinen Code ACHIM8413 angibst, dann bekommen wir beide jeweils 3 Dollar Rabatt auf ein eSim-Datenpaket.

Gerade für Vielreisende ist die American Express Platinum Card die ideale Kreditkarte. Sie bietet viele Vorteile, wobei ich besonders den Loungezugang für entspanntes Arbeiten auf Reisen hervorheben möchte. Egal mit welcher Airline und mit welchem Status man reist, man hat immer die Möglichkeit, mit bis zu vier Gästen die Lounge zu nutzen. Wenn du dich über meinen Empfehlungslink für die Karte anmeldest und diese erhältst, dann kannst du durch einen gewissen Mindestumsatz derzeit 30.000 Membership Rewards erhalten, die du dann selbst direkt in Flugmeilen und gegebenenfalls direkt in einen Flug umwandeln kannst. Wenn du möchtest, schicke ich dir gerne diesen Link.

Gute Reise

Ich hoffe, meine Liste hilft dir, den einen oder anderen Spot in Hongkong zu finden, den du vielleicht noch nicht kennst. Über ein Feedback auf Instagram würde ich mich freuen. Natürlich auch über Feedback und Korrekturen, falls zum Beispiel ein Spot nicht mehr existiert.


Transparenz-Hinweise zu den Affiliate Links, mehr dazu auch bei meinen Referral Codes:

Da ich verschiedene Dienste und Produkte teste und nutze, habe ich regelmäßig Affiliate Links und Referral Codes. Der neue Nutzer erhält in der Regel eine Gutschrift und ich in den meisten Fällen auch – also eine Happy-Happy-Situation für beide Seiten. Die aufgeführten Dienste und Produkte nehme ich selbst in Anspruch und empfehle sie weiter, da ich mit ihnen sehr zufrieden bin.

Achim Hepp

#machen | Achim ist Digitalexperte, Speaker und Creator. Er veröffentlicht Fachbeiträge in verschiedenen Zeitschriften, sowie hält er Vorträge und Workshops zu seinen Themen. In dieser Funktion ist er im In- und Ausland unterwegs, wobei er immer die Augen nach digitalen Trends aufhält.